DIE HSG LIEFERT

Die HSG liefert

23.01.2023
STEINAU

Die Männer der HSG Kinzigtal haben einen wichtigen Schritt zum Erhalt der Bezirksliga A OF/HU getan. Die HSG-Frauen sind dem Wiederaufstieg näher gekommen.

MÄNNER
Bezirksliga A: HSG Kinzigtal – TGS Niederrodenbach II 31:28 (15:13). „Das sind zwei Punkte, mit denen man nicht rechnen konnte. Bei der Mannschaft ist eine Entwicklung zu erkennen. Endlich hat sie sich auch einmal belohnt“, frohlockte HSG-Vorstand Stefan Heil. Wie so oft zeigte Kinzigtal ein Spiel mit Licht und Schatten. In Abwesenheit der verletzten und auf der Tribüne mitfiebernden Goalgetter Kim Rocskai und Luca Zinngrebe waren es insbesondere die Routiniers Christian Amend (37) und Christof Hadwiger (38), die die Initiative an sich rissen. Aber auch Julian Drechsler vom Kreis oder Stephan Ottmann und der 17 Jahre alte Tim Herrscher aus dem Rückraum entwickelten Torgefahr. Nach ausgeglichener erster Hälfte lag Kinzigtal nach 40 Minuten 21:16 vorn und schien einem ungefährdeten Sieg entgegen zu streben. Doch konnte die Mannschaft von Trainer Eldin Krso dieses hohe Niveau nicht die gesamte zweite Hälfte aufrechterhalten. Innerhalb von zweieinhalb Minuten verspielte Kinzigtal eine Vier-Tore-Führung. Krso griff schließlich zur Grünen Karte und stimmte seine Mannschaft während der anschließenden Auszeit auf die verbleibenden acht Minuten ein. In diesen beherrschte insbesondere Nachwuchsspieler Tim Herrscher Luft- und Rückraum und avancierte mit drei Treffern zum Matchwinner.

HSG Kinzigtal: Dietrich, Heil; Drechsler (5), Amend (6/3), Hadwiger (5), Grauel (1), Herrscher (5), Hildebrandt (1), Seum, Ottmann (6), N. Schlegel (2), Groteguth. Schiedsrichter: Jüngling/Lampe (Bruchköbel, Mühlheim): Zeitstrafen: 1/0. Zuschauer: 100. rd

FRAUEN
Bezirksliga B: HSG Kinzigtal – HSG Dreieich a.K. III 26:18 (15:13). Das Team von Trainer Christian Amend gewann auch das Rückspiel gegen die außer Konkurrenz antretende dritte Mannschaft der HSG Dreieich. Schon in zwei Wochen kann Kinzigtal durch einen Sieg bei Schlusslicht TG Hanau die Rückkehr in die Bezirksliga A perfektmachen. Kinzigtal führte nach fünf Minuten 4:0. Vier verschiedene Spielerinnen hatten getroffen. Am Ende stand für jede der acht Feldspielerinnen mindestens ein Treffer zu Buche. Als Kinzigtal 12:6 führte (20.), beantragten die Gäste eine Auszeit und kamen auf zwei Treffer heran. Nach dem Seitenwechsel fand Kinzigtal zu alter Stärke zurück.

HSG Kinzigtal: K. Schlegelmilch; Fuhrmann (3), S. Schlegelmilch (4), Imhof (2), Zinngrebe (8/1), Amend (1), Sopper (6), Dietrich (1), Schmid (1). Schiedsrichter: Jan-Hendrick Ulrich (Oberhessen). Zeitstrafen: 1/2. Zuschauer: 30. rd

 

 

Eine Unterhaltung beginnen